KGS Bad Münder

Neuigkeiten zum Thema „Allgemein

Neuanmeldungen JG. 5 für das SJ 2022/23

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte der neuen 5. Klässler,

wir freuen uns sehr, dass Sie Ihre Kinder bei uns anmelden möchten.

Alle Eltern, die noch eine Beratung wünschen, uns persönlich sprechen wollen oder lieber vor Ort anmelden möchten, laden wir herzlich zu unseren Beratungstagen ein.
Diese finden am 18. und 19. Mai vom 9:00 – 17:00 Uhr statt. Sie benötigen keinen Termin, sondern können gern einfach kommen. Zu Ihrer und unserer Sicherheit möchten wir Sie bitten, sich im Vorfeld selbst zu testen oder einen Bürgertest zu machen. In direkten Gesprächssituationen oder auch grundsätzlich können gerne Masken getragen werden.

Für die Anmeldung selbst haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Sie können Ihre Kinder online anmelden. Klicken Sie hierzu bitte auf folgenden Link:

Online-Anmeldung

Bei der Online-Anmeldung füllen Sie den Anmeldebogen online aus. Am Ende muss der Kontrollbogen gedruckt werden. Diesen müssen Sie unterschreiben und bei uns einreichen. Nur wenn wir den unterschriebenen Kontrollbogen bekommen, ist die Anmeldung gültig. Sie können den Kontrollbogen entweder per Post schicken, in den Briefkasten vor dem Gebäude einwerfen oder bei den Beratungstagen persönlich abgeben.
Bitte beachten Sie, dass die Kontrollbögen bis zum 20. Mai 2022 bei uns eingegangen sein müssen.

2. Sie können Ihre Kinder vor Ort bei den Beratungstagen anmelden, kommen Sie gern einfach vorbei.

In beiden Fällen benötigen wir folgende Unterlagen:

Wir freuen uns auf unsere neuen 5.Klässler und ihre Familien!

Mit freundlichen Grüßen

Malihe Papastefanou (Gesamtschuldirektorin)

Themen: Allgemein

Presse-Erklärung verschiedener Verbände

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

nachfolgend möchten wir über eine Presse-Erklärung verschiedener Verbände informieren. Zur besseren Lesbarkeit veröffentlichen wir den Text im Stil unserer Homepage.

Freundliche Grüße
Malihe Papastefanou

 

Gute Bildung braucht höchste politische Priorisierung und maximale Investitionen

Gute Bildung und Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen sind essenziell für die Zukunft unserer Gesellschaft. Doch gute Bildung braucht gute Bedingungen und gute Bedingungen kosten Geld!

Deutschland gibt gemessen am Bruttoinlandsprodukt weniger Geld für Bildung aus als die meisten anderen OECD-Staaten, Niedersachsen gibt im Bundesmittel noch einmal weniger Geld pro

Schülerin und Schüler aus als der Bundesdurchschnitt. Dies wird jeden Tag an den Schulen deutlich.

Wir unterrichten und erziehen

  • in zu großen Klassen
  • in oftmals schlecht ausgestatteten und maroden Gebäuden
  • meistens alleine, statt in multiprofessionellen Teams
  • ohne Springer für Vertretungsfälle

Gleichzeitig werden die Aufgaben für Schulen immer vielfältiger – nicht erst seit der Pandemie, aber durch diese werden sie verschärft.

Wir können und wollen Kinder und Jugendliche bilden, erziehen, begleiten, beraten, unterstützen.

Wir können und wollen gemeinsam mit Erziehungsberechtigten individuelle Lösungen und ganzheitliche Ansätze besprechen und umsetzen.

Wir können und wollen modern, individuell und inklusiv unterrichten.

Wir können und wollen uns weiter- und fortbilden und professionalisieren.

Die Pandemie zeigt die Bedarfe und Baustellen im Bildungswesen wie ein Brennglas auf. Gerade in den Zeiten von geschlossenen Schulen, Distanzunterricht, Notbetreuung, in Zeiten von pandemiebedingt stark steigenden psychischen Störungen bei Kindern und Jugendlichen durch soziale Isolation und ein verunsicherndes gesellschaftliches Klima, zeigt sich, was Schule alles leisten kann und muss. Es zeigt sich, dass die Schule ein essenzieller Ort für die Entwicklung und Lernbegleitung der Schülerinnen und Schüler, ein Ort der Begegnung und Beziehungsarbeit ist, der nicht überfinanziert sein kann.

Wir brauchen hierfür vom Land Niedersachsen endlich die finanziellen Mittel, die aus einer Mangelverwaltung eine innovative und moderne Bildungslandschaft machen.

Wir fordern:

  • Die höchste Priorisierung des Bildungssektors bei politischen Entscheidungen
  • Eine Erhöhung der Bildungsausgaben auf mindestens den OECD-Durchschnitt
  • Mehr Investitionen in Aus- und Fortbildung, u.a. eine Reform des Studiums mit mehr Praxisanteilen und einer besseren Vorbereitung auf Inklusion und Digitalisierung sowie einem Sonderfortbildungsprogramm für Mangelfächer mit Freistellungen für dieAusbildungsphase
  • Den Ausbau der Schulsozialarbeit an Schulen bis zur vollständigen Versorgung aller Schulen
  • In weiteren Schritten den Ausbau der Zusammenarbeit mit Ergotherapeuten, Psychologen, etc.
  • Einen langfristigen Plan und eine kontinuierliche Finanzierung der Digitalisierung, ohne Kompetenzgerangel zwischen Land und Schulträger, das auf den Schultern der Schulen ausgetragen wird; in einem ersten Schritt müssen digitale Endgeräte durch das Land finanziert dauerhaft für alle Lehrkräfte zur Verfügung stehen; zudem muss ein IT-Support verlässlich, kompetent und lösungsorientiert den Schulen zur Verfügung stehen
  • A13 für alle Lehrkräfte, um die Attraktivität aller Lehrämter hoch zu halten
  • Kleinere Klassen
  • modern ausgestattete und laufend instandgesetzte Gebäude
  • eine Unterrichtsversorgung von mindestens 110%

Dabei muss ebenso klar sein, dass jede Investition in Bildung als Investition in unsere gesellschaftliche Zukunft zu betrachten ist. Bildung kann nicht einer reinen Marktlogik folgen und sich irgendwann finanziell „auszahlen“.

Unsere Arbeit ist der Grundstein für eine tragfähige Zukunft aller uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler und damit von uns allen – diese darf nicht länger finanziell ausgebremst werden!

Im Namen der Vorstände von

GEW – Kreisverband Region Hannover

GGG – Gemeinnützige Gesellschaft Gesamtschule Niedersachsen

Grundschulverband – Landesgruppe Niedersachsen

KGS.netz – Netzwerk der Kooperativen Gesamtschulen in Niedersachsen

LAG – Schulsozialarbeit Niedersachsen

LER – Landeselternrat Niedersachsen

SAM e.V. – sozial-aktiv-menschlich Hameln-Pyrmont

Schulleitungsverband Niedersachsen

 

 

 

 

Mehr Geld für Bildung

Themen: Allgemein

Schulhund Aika

Hallo,

ich bin Aika und ich bin der neue Schulhund in der KGS Bad Münder. Ich begleite seit Beginn des Jahres Frau Hüsam bei der Arbeit in der Schule. Zur Zeit sind wir beide noch in Ausbildung zum Therapie- und Schulhundeteam.

Ich konnte bereits einige Klassen kennenlernen und viele neue Erfahrungen und auch Gerüche sammeln. Die Arbeit macht mir viel Spaß, obwohl ich danach ganz schön kaputt bin. Daran muss ich mich noch gewöhnen.

Bei der Klasse 5h durfte ich im Unterricht für einen Tiersteckbrief und eine Tierbeschreibung „Modell“ stehen.

Hier sind einige mutige Schülerinnen, die ihre Arbeiten veröffentlichen wollen.

Themen: Allgemein

Kooperationsunterricht in Klasse 9 im Schuljahr 2022/23

Kooperationsunterricht in Klasse 9 im Schuljahr 2022/23

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Klassen 8a und 8b,

 

in Klasse 9 findet für alle SchülerInnen im Hauptschulzweig ein verbindlicher und verpflichtender Unterricht an einer der teilnehmenden Hamelner Berufsschulen statt – der sogenannte Kooperationsunterricht. Um Sie und Ihre Kinder über die Berufsschulen, den Ablauf und die einzelnen Berufsschulfächer zu informieren, möchte ich zu einem digitalen Infoabend einladen.

Dieser findet am 28.03.2022 um 19:00 Uhr als Online- Videokonferenz statt.

Klicken Sie zur Teilnahme bitte auf folgenden Link:

Videokonferenz KOOP 22/23

Nach den Ferien erhalten ihre Kinder die dazugehörende verbindliche Anmeldung, da es noch Umstrukturierungen geben wird.

 

Mit freundlichen Grüßen

T. Möhlmann

Themen: Allgemein

Ein großes Zeichen für den Frieden

Am 07.03. 2022 bildeten zahlreiche KGS-SchülerInnen mit ihren Lehrkräften ein menschliches Peacezeichen

 

„Eines der wichtigsten Merkmale von Demokratien ist, dass alle Menschen ihre Meinung äußern und demonstrieren dürfen und dies auch tun sollten. Wir alle haben nicht nur die Möglichkeit, um Frieden zu bitten, wir können und sollten Frieden fordern. Besonders ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, habt das Recht, eine friedliche, sichere und demokratische Zukunft für euch zu fordern, denn ihr seid ja die Zukunft.“

Mit diesen und weiteren Worten lud Frau Papastefanou die gesamte Schulgemeinschaft dazu ein, auf einer Wiese des Schulgeländes ein gemeinsames, menschliches Peacezeichen zu bilden.

Hierfür war das Friedenssymbol mit blauer Farbe auf den Boden gesprüht, mithilfe derer die große Menschenkette unkompliziert und zügig aufgestellt werden konnte.

Erfreulicherweise nahmen schätzungsweise an die 700 Schüler und Schülerinnen sowie sämtliche Lehrkräfte an der Aktion teil und insbesondere ließ ein überaus wichtiges Merkmal dieses große Zeichen für den Frieden als sehr gelungen erscheinen: das multikulturelle Miteinander der TeilnehmerInnen, die vielen Menschen verschiedenster Nationalitäten nebeneinander, um gemeinsam den Frieden zu fordern.

Es wurde ein Foto aus der Luft aufgenommen, sodass das Zeichen als Ganzes zu sehen ist.

Das friedliche Miteinander als wichtiger demokratischer Wert wird aktuell sehr intensiv und auch weiterhin im Unterricht thematisiert.

 

von Maike Behrends

 

Themen: Allgemein

Elterninformation Abschlüsse

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Abschlussklassen,

am Dienstag, den 08.03.2022 wird um 17:30 Uhr eine Infoveranstaltung zu den Abschlüssen ihrer Kinder durchgeführt.

Auf Grund der aktuellen Situation laden wir Sie dazu zu einer Videokonferenz ein. Ein zusätzliches Installieren von Programmen oder ähnlichem ist nicht notwendig. Die Teilnahme ist mit jedem internetfähigen Gerät (Laptop, PC, Tablet, Smartphone) möglich.

Die Informationsveranstaltung wird nach Schulzweigen aufgeteilt.

Bitte klicken Sie dafür auf den entsprechenden Schulzweig ihrer Kinder:

Hauptschulzweig

Realschulzweig

 

Themen: Allgemein

Schnupperunterricht für 4. Klassen

Liebe Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen,

sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

bald müsst ihr euch / müssen Sie sich für eine weiterführende Schule entscheiden.

wir laden euch und Sie herzlich zum Online – Schnupperunterricht am Freitag, den 04.03.2022 von 15:00 bis 17:00 Uhr der KGS Bad Münder ein.

Der Schnupperunterricht wird aufgrund der unvorhersehbaren Corona-Situation online stattfinden. Bitte klickt / klicken Sie dafür auf den nachfolgenden Link und seid / seien Sie pünktlich um 15:00 Uhr in der Videokonferenz.

Ein zusätzliches Installieren von Programmen oder ähnlichem ist nicht notwendig. Die Teilnahme ist mit jedem internetfähigen Gerät (Laptop, PC, Tablet, Smartphone) möglich.

Link zur Videokonferenz:

https://kgs-bm.net/iserv/public/videoconference/Dp8iCN5z345jw7t71g9ZMS

 

Informationen über den Ablauf der verbindlichen Schulanmeldung werden Sie zeitnah nach den Osterferien auf unserer Homepage finden können.

Wir freuen uns auf euch / Sie.

 

 Mit freundlichen Grüßen

Malihe Papastefanou

(Gesamtschuldirektorin)

Themen: Allgemein

Unterrichtsausfall am 17.02.2022

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtige,

liebe Schülerinnen und Schüler,

morgen findet auf Anweisung des Landkreises aufgrund der Sturmwarnung kein Präsenzunterricht statt. Der Unterricht findet nach Stundenplan als Videokonferenz statt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten von den Lehrkräften die notwendigen Einwahldaten.

Themen: Allgemein

Aktualisierung: Informationen für Grundschuleltern

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtige der 4. Grundschulklassen,

bitte entnehmen Sie dem beigefügten Plakat die Termine und Informationen für die Anmeldung Ihrer Kinder für das Schuljahr 2022/2023.

Auf Grund der aktuellen Situation müssen auch dieses Jahr die Eltern-Informationsabende und der Schnupperunterricht digital stattfinden.

Der Online – Schnupperunterricht findet am Freitag, den 04.03.2022 von 15:00 bis 17:00 Uhr unter folgendem Link statt.

https://kgs-bm.net/iserv/public/videoconference/Dp8iCN5z345jw7t71g9ZMS

 

Plakat 2022

Themen: Allgemein