KGS Bad Münder

Wahlpflichtkurs Schulgarten

Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnen die Entstehung unseres Schulgartens.

Winterruhe im Schulgarten

03.12.2020

Unsere Hochbeete sind inzwischen fertiggestellt und befüllt. Und auch sonst hat der WPK Schulgarten in diesem Schuljahr schon viel geschafft. Inzwischen wird das Wetter aber wirklich zu ungemütlich für die Arbeit draußen. Der Kurs wird sich daher in den nächsten Wochen mit den theoretischen Hintergründen eines Gartens befassen und die Projekte für das nächste Jahr planen. Es gibt schon einige sehr tolle Ideen!                                                                    IB

Komposterde für die Hochbeete, teilweise und ganz befüllte Hochbeete

Tulpen für Brot

27.11.2020

Das Projekt Tulpen für Brot ist eine schöne wie einfache Möglichkeit, Menschen in Not zu helfen und SchülerInnen durch eine sinnstiftende Tätigkeit dafür einzubinden. Spender finanzieren den Kauf von Tulpenzwiebeln, die das Projekt dann Schulen zur Verfügung stellt. SchülerInnen pflanzen die Zwiebeln im Frühjahr ein, die Tulpen ernten und verkaufen sie im Frühjahr. Der Erlös geht an wohltätige Organisationen wie die Kinderkrebshilfe oder die Deutsche Welthungerhilfe.

Auch in diesem Jahr hat die KGS Bad Münder sich wieder beteiligt. Der WPK Schulgarten hat in Akkordarbeit ganze 500 Zwiebeln gepflanzt und hofft nun auf eine reiche Ernte.                         IB

Logo des Projekts „Tulpen für Brot“

Rabatt für Baumarkteinkäufe

In den letzten Monaten haben wir für den Schulgarten zahlreiche private Sachspenden und verschiedene Förderungen erhalten, mit denen zusammen wir einiges bewegen können. Aber da wir beim Aufbau des Schulgartens bei Null angefangen haben, müssen wir wöchentlich neues Material beschaffen: Neben Pflanzen und Blumenerde benötigen wir beispielsweise auch viele Geräte. Um mit den zur Verfügung stehenden Mitteln möglichst weit zu kommen, schauen wir immer nach Einsparmöglichkeiten. Nach mehreren fruchtlosen Versuchen, einen Baumarkt als Förderer zu gewinnen, hat sich nun eine neue Möglichkeit ergeben. Bei einer großen Baumarktkette bekommen wir fortan als Großkunden stolze 10% Rabatt auf alle Einkäufe!                                              IB

 

Erste eigene Hochbeete gebaut

29.10.2020

Die SchülerInnen haben die ersten beiden Hochbeete des Schulgartens selbst gebaut, nun geht es an die Befüllung. Dazu haben wir schon einiges an Grünschnitt und Kompost bekommen. Vielen Dank an den Kompostplatz am Osterberg!                                                                                             IB

Unsere ersten eigenen Hochbeete aus Paletten

Förderung bewilligt

26.10.2020

Die Bingo-Umweltstiftung hat unseren Förderantrag bewilligt und fördert in den nächsten Jahren den Schulgarten mit rd. 3000€!

Dieser Betrag eröffnet uns ganz neue Möglichkeiten: Davon können wir einheimische Pflanzen, Erde und Geräte kaufen. Außerdem wird davon der Bau eines Gewächshauses und eines Geräteschuppens bezuschusst. Wir freuen uns sehr über die tollen Aussichten und bedanken uns recht herzlich bei der Umweltstiftung!                                                                                         IB

Neues Hochbeet aus Recyclingmaterial                                                                                 17.09.2020

Unser engagierter Hausmeister hat gerade bei einigen Bänken auf dem Schulhof die Sitzflächen erneuert, da das Holz schon etwas abgenutzt war. Zum Wegwerfen war das Material aber doch zu schade, daher kam er auf die Idee, daraus gleich ein schönes Hochbeet für den Schulgarten zu bauen. Die Konstruktion erlaubt das Wegfahren mit dem Hubwagen und das Beet wurde heute sogleich von zwei Schülerinnen genutzt, um dort Kräuter einzupflanzen.

Vielen Dank an Herrn Böhning für sein Engagement!           IB

WPK Schulgarten 2.0                                                                                                                       09.09.2020

Da wegen der Corona-Epidemie im Frühjahr keine Wahlpflichtkurse stattfinden durften, musste die Schülerarbeit im Schulgarten für einige Monate ruhen. Im neuen Schuljahr geht es jetzt mit neuer Besetzung munter weiter. Der neue Kurs hat an den ersten beiden Terminen schon einiges geschafft: Das Unkraut, das in den letzten Wochen ungestört sprießen konnte, wurde entfernt, außerdem haben wir an den Wegen durch den Garten und an dem Bau der Hochbeete große Fortschritte erzielt.    IB

Kaffeesatz als Kompost                                                                                                               02.09.2020

In Lehrerzimmern wird bekanntlich viel Kaffee getrunken und bei manchen Lehrkräften ist das Getränk auch als „schwarzes Gold“ bekannt. Den ebenso wertvollen Kaffeesatz haben wir bisher aber immer weggeworfen. Dabei ist auch dieser ein toller Rohstoff – auf dem Komposthaufen wird daraus innerhalb kurzer Zeit natürlicher Dünger. Daher wird der Trester nun in einem speziellen Eimer gesammelt und regelmäßig zu unserem neuen Komposthaufen im Schulgarten gebracht. Vielen Dank an Herrn Conrad den Kaffeemeister für seine Mitarbeit!         IB

Sachspenden erhalten                                                                                                                  01.08.2020

Der Schulgarten hat eine ganze Menge Sachspenden erhalten: Von Herrn Dombrowski aus Alfeld erhielten wir etwa 20 Gartengeräte aller Art und von Familie Hildebrand aus Lühnde 75kg Zierkies für unserer neuen Wege. Herzlichen Dank an die Spender!                       IB

 

 

Spende erhalten                                                                                                                                                                                                                                                                    29.03.2020

Für unseren Schulgarten haben wir über 300€ an Spenden erhalten. Die Mittel stammen aus einer Sammelaktion, die Frau Kolbe zusammen mit SchülerInnen durchgeführt hat. Dabei wurden sie von der Deutschen Umwelthilfe mit Material unterstützt.

Vielen Dank an alle Spender und Beteiligten!                                                                                                          IB

 

Förderung beantragen                                                                                                          20.03.2020

Für den Schulgarten haben wir noch große Pläne. So wollen wir eine größere Fläche mit Gemüse- und Kräuterbeeten bestellen, eine Wildblumenwiese anlegen, den Boden verbessern, Bäume pflanzen und ein Gewächshaus bauen. Dafür müssen Geräte angeschafft werden, die wir am liebsten in einem eigenen Gerätehäuschen einlagern würden. Daher haben wir in dieser Woche  Förderungen bei der Deutschen Umwelthilfe und bei der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung beantragt. Jetzt heißt es: Daumen drücken!

Weitere neue Projekte im Schulgarten                                                                             11.03.2020

Die Schülerinnen und Schüler des WPKs Schulgarten haben sich selbst Projekte für dieses Frühjahr gewählt. So wurden diesen Monat schon die ersten Beerensträucher und bienenfreundliche Blumen gepflanzt. Eine andere Gruppe baut gerade Hochbeete aus alten Paletten. Hochbeete haben viele Vorteile: Man kann bequem auf Hüfthöhe arbeiten, statt sich ständig zu bücken. Außerdem haben wir im Schulgarten bisher an manchen Stellen sehr schlechten Boden. Ein Hochbeet kann man aber mit hochwertiger Erde und Kompost füllen, damit es für mehrere Jahre sehr fruchtbar ist. Paletten sind eine stabile und umweltfreundliche Alternative zu neuem Holz. Herzlichen Dank an die Firma Garten- und Landschaftsbau Karl Siemen, die uns mit der Bereitstellung zahlreicher Paletten wieder unter die Arme gegriffen hat!

So sehen fertige Hochbeete aus Paletten aus:

Ökologische Wege im Schulgarten                                                                                   04.03.2020

Der Winter ist vorbei, wir können im Schulgarten endlich wieder loslegen. Die Schülerinnen und Schüler haben sich viele tolle neue Projekte ausgedacht. Eine Gruppe legt einen ökologischen Weg aus Hackschnitzeln an, damit man trockenen Fusses durch den Garten kommt. Hackschnitzel sind ein tolle Material dafür: Das Gehen darauf ist sehr angenehm, sie enthalten keine Chemikalien und ihre Herstellung verbraucht wenig Energie. Außerdem sehen sie toll aus und verwandeln sich mit der Zeit in Dünger für den Garten. Vielen Dank an das Kompostwerk und den Bauhof Bad Münder für die Bereitstellung und Anlieferung der Hackschnitzel!

Hackschnitzel und die ersten Meter Weg:

Kompost – sinnvolle Verwertung von Speiseresten                                                         17.02.2020

Erfahrene Gärtner haben uns empfohlen: ,,Wer einen Garten anlegt, sollte als allererstes einen Kompost einrichten.“ Kompost ist ein wunderbarer Dünger, der den Boden bereichert, statt ihn zu versalzen. Seine Herstellung ist kinderleicht und umweltfreundlich, denn sie benötigt weder Industrie noch Chemikalien.

Ab sofort landen daher bei uns Obst- und Gemüsereste sowie Kaffeesatz und Tee auf dem Komposthaufen, statt umständlich als Müll entsorgt zu werden. Dabei wird der WPK Schulgarten auch von Schülerinnen und Schülern des Kurses „Lebenspraxis“ unterstützt.

Verschiedene Varianten von Komposthaufen:

Netzwerk Schulgarten                                                                                                       14.02.2020

Unsere Schule gehört ab sofort zum ,,Netzwerk Schulgarten„, das vom Schulbiologiezentrum Hannover ins Leben gerufen wurde. Die Teilnehmer werden sich gegenseitig unterstützen, beraten und fortbilden. Bei der heutigen Auftaktveranstaltung im Schulgarten Burg wurden fleißig Kontakte geknüpft und Ideen ausgetauscht. Weitere Treffen sind verabredet.

Schulbiologiezentrum Hannover:

 

Der Schulgarten nimmt Gestalt an                                                                                   02.10.2019

Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses ,,Schulgarten“ haben sich selbst Projekte ausgewählt und die ersten Schritte dazu durchgeführt. Eine Gruppe hat eine kleine Trockenmauer angelegt und wird sie im Frühjahr bepflanzen. Andere züchten auf Stroh und in Holzstämmen Pilze. Außerdem haben wir einige Obstbäume gepflanzt sowie Rosenstöcke, Blumenbeete und einen Kräutergarten angelegt.

Anlage einer Trockenmauer:

Gartenbaufirma als Kooperationspartner gewonnen                                                     11.09.2019

Für unseren Schulgarten könnten wir die örtliche Firma Karl Siemen Garten- und Landschaftsbau  als Kooperationspartner gewinnen. Einige Schülerinnen planen die Anlage einer Trockenmauer, die den Schulgarten verschönern und einen besonderen Lebensraum schaffen soll. Dafür benötigen sie Natursteine, die uns von der Firma Siemen kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Ein Mitarbeiter der Firma Siemen liefert Natursteine an:

Neuer Wahlpflichtkurs ,,Schulgarten“                                                                            15.08.2019

Seit diesem Schuljahr gibt es bei uns wieder einen Wahlpflichtkurs „Schulgarten“. 16 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs wollen auf dem Schulgrundstück natürliche Lebensräume anlegen und gesunde Lebensmittel anbauen. Ein ausreichend großes Areal steht dafür zur Verfügung.

Blick auf das Schulgrundstück. Hier entsteht nun ein Schulgarten:

S. Isenberg

Kommentare sind deaktiviert.