Religion/Werte und Normen

Katholische und evangelische Religion

Der Unterricht in den Fächern Katholische und Evangelische Religion erfolgt an der KGS Bad Münder überwiegend als integrativer Unterricht: In den Jahrgängen 5 bis 9 werden die Schülerinnen und Schüler aus dem Haupt- und Realschulzweig sowie aus dem Gymnasialzweig gemeinsam in Form von Kursen beschult. Damit trägt der Religionsunterricht zu einem wesentlichen Teil zur Verwirklichung der zentralen pädagogischen Zielsetzung unserer Schule bei, die Kooperation unserer Schülerinnen und Schüler zu fördern.

Im Jahrgang 10 werden die Schülerinnen und Schüler im Klassenverband unterrichtet. Auf diese Weise können z.B. die Schüler des Realschulzweiges optimal auf eine etwaige mündliche Prüfung vorbereitet werden und Schüler des Gymnasialzweiges auf die gymnasiale Oberstufe.

Im Fach Evangelische Religion wird als Lehrwerk in allen Jahrgängen das Kursbuch „Religion elementar“ aus dem Verlag Diesterweg verwendet. Im katholischen Religionsunterricht wird das Buch „Leben gestalten“ von Klett genutzt. Beide Werke bieten zahlreiche Themen, die es ermöglichen, zentrale religiöse Fragestellung in Bezug auf Gott, Jesus, Kirche etc. zu besprechen.

Zentrales Anliegen des Religionsunterrichts ist es zum einen auf Grundlage christlicher Werte die religiöse Urteilsfähigkeit- und Handlungsfähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler zu entwickeln. Zum anderen soll den Schülerinnen und Schülern in einer sich immer schneller wandelnden Welt, die von Globalisierung und multikulturellen und multireligiösen Lebenszusammenhängen geprägt ist, die Möglichkeit der religiösen Sinnfindung und Orientierung eröffnet werden.

 

Werte und Normen

Das Fach Werte und Normen ist die Alternative für die Schüler, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen. Das Fach vermittelt einen tieferen Einblick in das Zusammenleben unserer multikulturellen Gesellschaft, die Wertvorstellungen unserer demokratischen Gesellschaft, sowie Grundkenntnisse über die Weltreligionen. Es wird von Schülerinnen und Schülern besucht, die keiner christlichen Konfession angehören, ist aber ebenfalls für alle anderen Schüler offen.

Im Werte und Normen-Unterricht soll ein Verständnis für die in der Gesellschaft wirksamen Wertvorstellungen und Normen geweckt werden, indem philosophische, weltanschauliche und religiöse Fragen behandelt werden. Dieses geschieht aber nicht aus christlicher, sondern aus konfessionsfreier Perspektive auf der Basis der humanistischen Traditionen. Die engagierten und gesprächsoffenen Lehrkräfte an der KGS Bad Münder sind neben der Vermittlung der verbindlichen Inhalte im hohen Maße bereit, auf die besonderen Wünsche Heranwachsender wie auch auf aktuelle ethische Themen einzugehen.

Durch die Auseinandersetzung mit philosophischen und religiösen Fragen abseits eines beherrschenden Leistungsdrucks leistet das Fach einen besonderen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung. Durch die Vermittlung von Werte und Normen auf einer weltanschaulich und religiös neutralen Art und Weise ist, fördert das Fach die ethische Urteilsfähigkeit und die Bereitschaft zu ethisch reflektiertem Handeln der heranwachsenden Jugendlichen.

Die Anmeldung für Werte und Normen ist für ein Jahr verbindlich. Daher ist ein Wechsel während des laufenden Schuljahres nicht möglich. Wird ein Wechsel des Faches gewünscht, so ist eine Ummeldung spätestens am Ende des laufenden Schuljahres mitzuteilen.

Kommentare sind deaktiviert.