Hauptschulzweig

Grundlegendes

Der Zweig der besonderen Chancen ist der Hauptschulzweig. Hier treffen sich Schülerinnen und Schüler, die aus vielfältigen Gründen Lernerfolge, Ermutigung, eine intensivere Ansprache, einen besonders anschaulichen und handlungsorientierten Unterricht und/oder eine intensivere Betreuung auf ihrem schulischen Weg benötigen. Der Erlass „Die Arbeit in der Hauptschule“ bildet neben dem Kerncurriculum für die Hauptschule für all dieses die rechtliche Grundlage.

Mit der Wahl des Hauptschulzweiges eröffnen sich für Schülerinnen und Schüler vielseitige Möglichkeiten, erfolgreich zu sein oder zu werden.

Durch eine umfängliche Diagnose, die konsequente Wiederholung in der Grundschulzeit nicht verstandener Inhalte, individuelle Förderung und ein differenziertes Unterrichtsangebot erhalten die Schülerinnen und Schüler des Hauptschulzweigs die Möglichkeit, Lücken in ihren Kenntnissen zu füllen, ihr Wissen zu erweitern und fehlende Methoden zu erwerben bzw. zu vertiefen. Dieses bietet ihnen auf der einen Seite die Aussicht, in der Folgezeit erfolgreich den Unterrichtsinhalten folgen zu können oder gem. der geltenden Durchlässigkeits- und Versetzungsverordnung den Schulzweig bei Vorliegen der hierfür erforderlichen Durchschnittsnoten zu wechseln.

Der Hauptschulzweig vermittelt seinem Auftrag gemäß Schülerinnen und Schülern eine

  • grundlegende Allgemeinbildung.

Durch spezifische, der Lebenswelt angepasste unterrichtliche Inhalte und unter Einbeziehung der Angebote von Berufseinstiegsbegleitern und der Bundesanstalt für Arbeit erhalten die Schülerinnen und Schüler darüber hinaus eine

  • individuelle Berufsorientierung

und darüber hinaus in einer 2-jährigen Phase durch die  Kooperation mit den Beruflichen Schulen in Hameln (ESS und ERS) die Chance zu einer

  • individuellen Schwerpunktbildung in der beruflichen Bildung bis hin zur Vermittlung der Anforderungen des 1. Ausbildungsjahres einer Berufsausbildung.

Ein weiteres wichtiges Ziel des Hauptschulzweiges ist es, die Bildung einer Gesamtpersönlichkeit jedes Schülers und jeder Schülerin zu erreichen, die sozial kompetent handelt und sich durch humane Verhaltensweisen und Einstellungen auszeichnet. Durch die Förderung emotionaler und kreativer Kräfte im SoLe-Unterricht (Soziales Lernen) der Jahrgänge 5 bis 9 des Hauptschulzweiges wird die Sozialkompetenz der Schülerinnen und Schüler entwickelt und gestärkt. Die intensive Arbeit mit dem jeweiligen Klassenlehrer nach den Prinzipien des Lions-Quest dient zudem dem Beziehungsaufbau und –erhalt sowie der wechselseitigen Wertschätzung auf dem Weg zum Erwachsen werden und hilft gruppeninterne Probleme zu erkennen und konstruktiv zu überwinden.

 

Besonderheiten

Zuversicht in die eigenen Kräfte, Wirkungsgewissheit und Zukunftsorientierung sind die besonderen persönlichen Merkmale, die wir in unseren Schülerinnen und Schülern im Hauptschulzweig entwickeln und mit ihnen erreichen möchten. Es ist uns ein Anliegen, dass unsere Schülerinnen und Schülern lernen, sich realistisch einzuschätzen, Enttäuschungen zu überwinden, niemals aufzugeben, Ziele zu verfolgen und Träume zu verwirklichen.

Durch eine Berufsorientierung bereits ab Jahrgang 5 und bis zum Abschluss, durch Potenzialanalysen, Berufseinstiegsbegleitung, Berufsberatung und Praktika, die Kooperation mit den Beruflichen Schulen und vieles mehr eröffnen den Schülerinnen und Schülern einen einzigartigen Blick in die Berufswelt, der die Basis für spätere Entscheidungen auf ihrem beruflichen Weg  liefert.

In Arbeitsgemeinschaften besteht zudem im Nachmittagsbereich die Möglichkeit, persönliche Interessen im sportlichen, musisch-künstlerischen oder kulturellen Bereich zu verfolgen. Von der Fußball-AG bis zur Schulband gibt es eine Vielzahl von Angeboten, weitere Kenntnisse zu erwerben oder einfach mit Gleichgesinnten Spaß zu haben. Von Montag bis Donnerstag besteht zudem für alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, nach Anmeldung das Angebot der Hausaufgabenbetreuung zu nutzen.

Die aktuellen Angebote des laufenden Schuljahres finden Sie im Bereich „Ganztag“.

Isolierte Probleme in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch können nach Maßgabe der Fachlehrkräfte durch den Besuch von Förderkursen überwunden werden. Die Kurse finden in Kleingruppen statt, sodass eine individuelle Einzelförderung in Bezug auf ein konkretes Phänomen möglich ist.

Besonders begabte Schülerinnen und Schüler können beim Drehtürprojekt ihre Talente weiter ausbauen. Die Begabungsförderung setzt den Schwerpunkt zurzeit auf die Bereiche Fremdsprachen, Kunst, Naturwissenschaften und Musik. Fachlehrkräfte der entsprechenden Fächer unterstützen Projekte und Wettbewerbe und sind Ansprechpartner für die Schülerinnen und Schüler. Weitere Informationen finden Sie im Bereich „Drehtürprojekt“.

Nicht zuletzt besteht das Angebot eine „Wechsler-AG“ für jene Schülerinnen und Schüler, deren Leistungsprofil auf einen möglichen Schulzweigwechsel in einem absehbaren Zeitraum hindeutet. Die Empfehlung zur Teilnahme an dieser AG erfolgt durch den Klassenlehrer.

Unser Bestreben ist es, mit allen Angeboten des Hauptschulzweiges das bestmögliche Fortkommen jedes Einzelnen zu unterstützen und unseren Absolventen auf der Grundlage des jeweils erreichten Abschlusses den persönlichen Bildungsweg zu eröffnen, der zu ihnen, ihren Interessen und ihrem Leistungsvermögen passt. Ob sie ihre Ausbildung berufsbezogen fortsetzen oder sich für einen weiteren schulbezogenen Bildungsgang bzw. ein anschließendes Studium entscheiden, die im Hauptschulzweig unterrichtenden Lehrkräfte stehen auf ihrem Weg dahin an ihrer Seite.

 

Abschlüsse

An der KGS Bad Münder können die Schülerinnen und Schüler des Hauptschulzweiges leistungsabhängig eine Vielzahl von Abschlüssen erwerben.

Mit dem erfolgreichen Besuch der 9. Klasse und der bestandenen Prüfung wird der Hauptschulabschluss erreicht. Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Lernen erhalten unter den gleichen  Bedingungen den Förderschulabschluss.

Am Ende des 10. Schuljahrgangs können nach erfolgreichem Besuch und bestandener Prüfung notenabhängig die folgenden Abschlüsse erworben werden:

  • Erweiterter Sekundarabschluss I, der zum Besuch der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe des allgemein bildenden Gymnasiums (10. Schuljahrgang) sowie eines beruflichen Gymnasiums (11. Schuljahrgang) berechtigt
  • Sekundarabschluss I – Realschulabschluss
  • Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss

Anschließend besteht die Möglichkeit, eine berufliche Ausbildung zu beginnen oder eine weiterführende Bildungseinrichtung zu besuchen.

 

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne die Leiterin des Hauptschulzweiges, Ingrid Jahn-Lillich, zur Verfügung.

Kommentare sind deaktiviert.