Gymnasialzweig

Grundlegendes

Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasialzweigs haben an der KGS Bad Münder alle Vorteile eines Gymnasiums in Verbindung mit den Besonderheiten einer Gesamtschule. Das heißt, dass die Ziele und Vorgaben die gleichen sind wie bei einem eigenständigen Gymnasium: sie sollen die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten erwerben, die Interessen entwickeln sowie die Einstellungen und Erfahrungen gewinnen, die für den Besuch der gymnasialen Oberstufe erforderlich und Grundlage für eine Erfolg versprechende Mitarbeit in der gymnasialen Oberstufe sind. Die Sekundarstufe I bereitet somit den Erwerb der allgemeinen Studierfähigkeit vor und stärkt selbständiges Lernen und wissenschaftspropädeutisches Arbeiten. Die Unterrichtsinhalte, Leistungsanforderungen und Schulabschlüsse erfolgen auf dem Gymnasialzweig der KGS Bad Münder grundsätzlich nach denselben Erlassen und Verordnungen, die auch für das eigenständige Gymnasium gelten.

 

Besonderheiten

Es ist uns wichtig, den Schülerinnen und Schülern vieles mit auf den Weg zu geben, damit sie in ihrem Leben selbständige und durchdachte Entscheidungen treffen können und ihnen alle Türen offen stehen. Dabei sollen sie neben den fachlichen Kompetenzen auch Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenzen erlernen.

So ist die Arbeit bei uns nicht nur auf den kognitiven Bereich ausgerichtet, sondern berücksichtigt auch in besonderem Maße die emotionalen und kreativen Fähigkeiten, fördert soziale Verhaltensweisen und Einstellungen und legt Wert auf Integration und Inklusion.

Vor diesem Hintergrund nehmen wir uns in der ersten Schulwoche des 5. Jahrgangs einige Tage Zeit, jenseits des Stundenplans, um aus den neuen Lerngruppen eine Klasse mit Zusammenhalt zu schaffen. Diese wird von einem Klassenlehrertandem mindestens zwei Jahre lang geführt. In speziellen Stunden mit dem Schwerpunkt „Soziales Lernen“ (SOLE) vertiefen die Schülerinnen und Schüler von der 5. bis 9. Klasse ihre sozialen Kompetenzen. Etwa alle zwei Jahre gibt es zudem Klassenfahrten, die oft einen erlebnispädagogischen Aufbau besitzen. Weitere Stichworte zum sozialen Lernen sind die Ausbildung nach Lions Quest, Sozialtrainings, Zivilcouragetrainings, der Klassenrat sowie Programme zur Mobbingprävention und -intervention. Für alle Belange diesbezüglich ist jederzeit eine Sozialpädagogin vor Ort. Auch Streitschlichter, Seelsorger und Beratungslehrer können bei vielen Problemen weiter helfen.

Ein großer Wahlpflichtbereich und schulzweigübergreifende Kurse fördern Respekt und Toleranz und lassen die Schülerinnen und Schüler sich als Teil einer pluralistischen Gesellschaft begreifen. Synergie- und Transfereffekte können aus diesen Fächern in den  „herkömmlichen“ Fächerkanon mitgenommen werden. Gestaltendes Werken und Textiles Gestalten stehen als besonderes Angebot  für die Gymnasiasten im 5. Jahrgang bereit.

Alle Zweige weisen eine hohe Durchlässigkeit auf. Lehrwerke, Arbeitspläne und Methoden sind aufeinander abgestimmt, die Schülerinnen und Schüler kennen bereits die Lehrer, die Mitschüler, das Gebäude sowie das Schulklima. Somit fällt ein Wechsel des Schulzweigs leicht.

Schülerinnen und Schüler mit Schwächen in Hauptfächern können diese in speziellen Förderkursen bearbeiten.

Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit in unserem Drehtürprojekt eigene Projekte zu verfolgen, an Wettbewerben teilzunehmen und ihre Ergebnisse regelmäßig zu präsentieren. Dabei werden sie stets von einem Mentor betreut. Derzeit bieten wir diese Möglichkeit für alle Jahrgänge im künstlerischen, musischen, fremdsprachlichen und mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich an. Zudem können starke Schülerinnen und Schüler an der Juniorakademie in Loccum sowie im 9. Jahrgang an gemeinsamen Wahlpflichtkursen mit  dem 10. Realschuljahrgang teilnehmen. Darüber hinaus arbeitet die KGS Bad Münder eng mit dem  Kooperationsverbund für Begabungsförderung Hameln-Pyrmont zusammen.

Die Berufs- und Studienorientierung leisten wir neben der obligatorischen unterrichtlichen Aufarbeitung und BIZ-Besuchen durch ein Betriebspraktikum bereits in Jahrgang 9, Hospitationen an berufsbildenden Schulen sowie den Besuch von Ausbildungsmessen und Universitäten in Jahrgang 10.

Zudem haben wir ein breites Ganztagsangebot zur weiteren Schwerpunkt- und Interessensausbildung jenseits von Bewertungen, so zum Beispiel die Schulband, die Orchester-AG, Fußball- oder Kochkurse.

Für alle Schülerinnen und Schüler erfolgt die Wahl der zweiten Fremdsprache im 6. Jahrgang nach einer ausführlichen Beratung der Eltern und Schnupperunterricht für die Schülerinnen und Schüler. Hier bieten wir zur Zeit Französisch und Latein an. Zudem haben wir in Jahrgang 8 verpflichtende Sprechprüfungen in den Fremdsprachen eingeführt. Die Sprech- und interkulturelle Kompetenz kann ebenfalls bei einem Besuch in dem amerikanischen Sommercamp „Manito Wish“ verbessert werden. Zudem bieten wir für den 10. Jahrgang spezielle Kurse zur Vorbereitung auf die Arbeit in der Oberstufe an.

 

Abschlüsse

An der KGS Bad Münder können die Schülerinnen und Schüler bis einschließlich Jahrgang 10 bleiben. Danach haben sie entweder den erweiterten Sekundarabschluss I, der sie zum Eintritt in die Qualifikationsphase (bei G9 in die Einführungsphase) berechtigt; oder sie erwerben je nach Leistung in den verschiedenen Fächern den Sekundarabschluss I als Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss. Falls die Leistungen dafür nicht ausreichen, haben die Schülerinnen und Schüler auf jeden Fall den Hauptschulabschluss mit Versetzung in den 10. Jahrgang in der Tasche.

Das Abitur oder den schulischen Teil der Fachhochschulreife können die Schülerinnen und Schüler an jeder beliebigen anderen Oberstufe ablegen. Hier arbeiten wir besonders eng mit unseren Kooperationsschulen, dem Otto-Hahn-Gymnasium in Springe und der KGS Salzhemmendorf, zusammen. Diese Zusammenarbeit wird kontinuierlich durch Kooperationsverträge und jährliche Maßnahmenpläne vertieft. Auch an die Gymnasien in Hameln haben wir bereits viele Schülerinnen und Schüler erfolgreich abgeben dürfen.

Es gibt somit viele gute Gründe sich für den Besuch des Gymnasialzweigs an der KGS Bad Münder zu entscheiden. In einer Präsentation können Sie weitere Informationen über die Arbeit in den Jahrgängen 9 und 10 und die Möglichkeiten der Übergänge erhalten.

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne Frau Strehler zur Verfügung.

Kommentare sind deaktiviert.