Neuigkeiten zum Thema „Theater

WPK-Angebote Schuljahr 2017/2018

Die neuen Wahlpflichtangebote für das nächste Schuljahr 2017/2018 sind ab sofort verfügbar. Sie finden sie unten stehend sowie auf der Homepage unter „Kursangebote für individuelleres Lernen“.

WPK Übersicht Jg. 6

WPK Übersicht Jg. 7

WPK Übersicht Jg. 8

WPK Übersicht Jg. 9

WPK Übersicht Jg. 10

Wahlzettel

6 HS

6 RS

7 HS + GY

7 RS

8 HS + RS + GY

9 GY

9 RS

10 GY

10 RS

Themen: Allgemein, Berufsorientierung, Biologie, Englisch, Ernährung, Förderung, Französisch, Kunst, Projekte, Sport, Theater

Musicalbesuch „Aladdin“

In Hamburg erlebten am Mittwoch 150 Schülerinnen und Schüler eine atemberaubende Musicalshow. An der von den Zweigleiterinnen organisierten Fahrt nahmen Schülerinnen und Schüler aus allen drei Schulzweigen und von Klasse 5 bis 10 teil. Wir tauchten ein in die schillernd-glitzernde Welt des Orients. Aladdin, Dschinni, Prinzessin Yasmin und viele weitere Akteure verzauberten uns mit ihrem Gesang und ihren mitreißenden Tanzeinlagen. Neben humorvollen Dialogen und einer rührenden Liebesgeschichte begeisterten vor allem auch die Kostüme und die orientalische Kulisse. Die Schülerinnen und Schüler bestätigten, dass diese Fahrt ein voller Erfolg gewesen war.

Themen: Allgemein, Exkursion, Theater

„KGS-MAS“: Es weihnachtet(e) sehr

Den großen Tannenbaum ins Forum gerückt, die Tische liebevoll zu Basarständen umgebaut, das helle Licht stimmungsvoll gedimmt, das gesamte Forum in einen „Weihnachtsmarkt“ mit wohlriechenden Düften und festlicher Musik verwandelt – so konnte ein jeder Besucher des Weihnachtsbasars unsere Schule am Freitag, den 09.12.16, erleben. Kekse, Punsch und Weihnachtsschmuck; Seife, Kuchen, Kartendruck; Lichterketten und viel mehr waren hier zu finden.

Für viele war dies vor allem auch eine gute Gelegenheit, ein liebevoll gestaltetes, persönliches Weihnachtsgeschenk für die Liebsten zu besorgen: bei der Auswahl an hübschen weihnachtlichen Dingen, die die Schüler und Schülerinnen gemeinsam mit ihren Lehrkräften gestaltet, gebacken, genäht und gemalt hatten, war für jeden etwas dabei.

Wie bei jeder Feier in der KGS Bad Münder wurde auch der interkulturelle Aspekt nicht aus den Augen verloren: während eine fünfte Klasse den englischen Weihnachtssketch „Santa’s Cookie Problem“ aufführte, sang eine sechste Klasse stimmungsvoll das spanische Lied „Feliz Navidad.“

Für das leibliche Wohl der Gäste war außerdem ausreichend gesorgt.

Die Schüler und Schülerinnen waren erstaunt, wieviel Umsatz sie mit ihren Leckereien und ihren kleinen Kunstwerken gemacht hatten. So konnten wir uns alle selig und zufrieden mit gefüllten Bäuchen und Taschen auf den Nachhauseweg machen.

Themen: Allgemein, Projekte, Schule ohne Rassismus, Theater

Neue WPKs online

Die Wahlpflichtkurse des kommenden Schuljahres sind mitsamt den Anmeldeformularen online. Die persönliche Vorstellung der Inhalte erfolgt für die Schülerinnen und Schüler am kommenden Mittwoch sowie für die Eltern des aktuellen 5. Jahrgangs am kommenden Donnerstag.

Themen: Allgemein, Förderung, Projekte, Theater

Der Musical-WPK des 8. Jahrgangs war in Hamburg zu einem Musical-Besuch

WPK Musical in Hamburg

Der WPK Musical der KGS Bad Münder besuchte am 04.03.2014 in Hamburg das Musical „Rocky“. Es war der zweite Versuch, denn im Jahr 2013 scheiterte es an einem Unfall auf der Autobahn.

Um 14 Uhr fuhren wir mit dem Busunternehmen Reise-Heiko nach Hamburg und nach circa drei Stunden Fahrt kamen wir auf der Reeperbahn an. Da wir noch Zeit hatten, konnten wir noch die Reeperbahn in Gruppen besichtigen.

Als es dann endlich soweit war, trafen wir uns vor dem Operettenhaus. Wir bekamen unsere Tickets, doch leider saß der ganze Kurs nicht beieinander, denn wir saßen aufgeteilt in verschiedenen Reihen.

Das Musical war eine schöne Erfahrung, denn wir waren teilweise zum ersten Mal in einem Musical. Die Technik hat uns sehr beeindruckt, und auch die Geschichte war sehr emotional.

Es ging um einen Boxer, den alle für ein Loser gehalten haben. Rocky, so hieß der Boxer, fand ihm Laufe der Geschichte seine große Liebe, die doch vom Boxen nichts hielt. Sein ganzes Leben stand auf der Kippe, als er gegen einen Weltmeister kämpfen wollte.

Das Ende war wirklich gut, denn das Publikum wurde mit einbezogen, auch die tollen Licht- und Soundeffekte waren umwerfend.

Um 21:30 war das Musical schon zu Ende. Wir trafen uns wieder vor dem Operettenhaus, wo wir auf Frau Teske und Frau Papastefanou gewartet haben. Als sie da waren kam dann auch der Bus. Wir stiegen in den Bus ein und fuhren nach Hause. Wir trafen wieder gegen 24 Uhr an der KGS Bad Münder ein und ab da wurden wir dann abgeholt.

Insgesamt war es ein schöner Ausflug, wofür sich das Geld gelohnt hat. Wir würden das Musical immer weiterempfehlen und bedanken uns bei dem Förderverein und dem Busunternehmen Reise-Heiko, die es uns ermöglicht haben ein zweites Mal zufahren.

 

Von Paula Grammes (8e) und Cyra Pöhler (8e)

 

Themen: Allgemein, Projekte, Theater

„Romeo added Julia“: Eine Theaterinszenierung zu den Themen Internetkriminalität, Cybermobbing und Datenschutz.

„Romeo added Julia“: Eine Theaterinszenierung zu den Themen Internetkriminalität, Cybermobbing und Datenschutz.

 

Das Theater Dominique Berg aus Berlin war am Montag, dem 25.2.13 zu Gast in der KGS. Vor den 7. und 8. Klassen spielten sie ihr kurzweiliges Stück und luden anschließend zur Diskussion ein. Die Schüler zeigten sich sehr aufgeschlossen gegenüber den gezeigten Themen und äußerten sich hinterher im Gespräch mit den beiden jungen Schauspielern selbstbewusst und kritisch. 

 

Inhalt: Julia hat gerade ihr Abitur gemacht und ist zum Studium aus der Kleinstadt nach Berlin gezogen. Ihr neues Leben, ihre erste Wohnung, alles teilt sie ihren Freunden im Netz mit. Da „trifft“ sie Romeo, ein neues Mitglied der Internetgemeinde, und es entsteht eine Freundschaft. Doch Romeo ist nicht, was er scheint. Er ist seit 8 Monaten arbeitslos, was ihn nicht davon abhält, von seinem tollen Job als salesmanager in einer großen Firma zu schreiben. Die naive Julia glaubt alles, erzählt sehr viel von sich und ist völlig vom Sog der neuen Liebe im Internet verschwunden. Dann bricht sie ihr Studium ab, löst sich von ihren Eltern und Freunden und will ein neues Leben mit Romeo anfangen. Die Verbindung der beiden scheint perfekt, bis er auf einmal vor ihrer Tür steht….

 

Schüleräußerungen am Tag danach:

  • Ich fand es gut, weil es auch gezeigt hat, dass man so was nicht machen sollte!
  • Ich fand das Stück gut, bloß das Ende war etwas seltsam… Ansonsten war es gut, bloß es war klar, dass ein Stück aufgeführt wird, das eine Botschaft hat – wie hier z.B., dass man keine Fremde treffen soll, die man aus dem Internet kennt – typisch für eine Schule!
  • Ich fand das Theaterstück nicht gut, denn ich kann Theater nicht ausstehen.
  • Es war ganz gut, aber bei „Romeo und Julia“ sterben doch beide. Deshalb war der Schluss langweilig, weil man wusste, was ungefähr passiert. Romeo hätte zumindestens verhaftet werden können oder auch sterben.
  • Man versteht die Moral der Geschichte durch das abrupte Ende gut.
  • Die Schauspieler waren gut und das Ende war dramatisch.
  • Warum starb Romeo nicht auch oder wurde nicht verhaftet oder etwas anderes Schreckliches?
  • Mir hat besonders gefallen, dass die Schauspieler manchmal lustig und manchmal ernst waren.
  • Ich fand das Stück gut, nur das Schreiben (im Chatroom) sollte auch stattfinden. Also die Schauspieler sollten auch tippen.
Themen: Allgemein, Projekte, Theater