Neuigkeiten zum Thema „Inklusion

Ein Fest voller Farben – Ein multireligiöses Miteinander mit Musik

Der Projektmonat „Kulturelle Vielfalt entdecken – Bad Münder zeigt Gesicht – “ fand am Sonntag, den 18.09.2016 seinen kulturellen Höhepunkt in einem multireligiösen Fest: Juden, Christen, Muslime und Aleviten lasen aus ihren heiligen Schriften, sangen und beteten gemeinsam unter „einem Dach“ –  im Forum der KGS Bad Münder.

Nachdem die jüdischen Prediger im Anschluss an ihre Gebete ihr Schofar ertönen ließen und mit dessen archaischen Klang den „Urton der Gerechtigkeit“ erzeugten, wurde das christliche Friedensgebet aus Assisi musikalisch mit einem Chor untermalt.

Direkt nach den christlichen Gebeten demonstrierten vier Muslime eine friedensstiftende Zeremonie ihrer Religion; denn im Falle eines Streits unter den versammelten Gläubigen muss dieser erst bereinigt werden, bevor gebetet werden kann, erklärten sie eindrucksvoll anhand dieses Friedensprozederes. Unterstützt wurde die Botschaft durch harmonische, gitarrenähnliche Langhalslaute, die zu den Gebeten der Aleviten für Toleranz, Respekt und Humanismus überleitete.

Und tatsächlich wurde dies nicht nur gepredigt, sondern von den anwesenden multireligiösen Gästen auch gelebt: Während eines jeden Vortrags von einem jeweils „andersartigen“ Glauben hörte das Publikum respektvoll zu.

Der Begriff der „andersartigen Gemeinsamkeit“ wurde im Anschluss von der Gesamtschuldirektorin anschaulich erläutert. Sie machte deutlich, dass der Begriff tatsächlich nur ein scheinbares Paradoxon ist, indem sie verkündete: „Mein Name ist Malihe Cornelia Papastefanou, geborene Peters. Ich bin die Tochter eines Moslems, die Tochter einer Christin und die Ehefrau eines griechisch-orthodoxen Mannes.“ Hiermit erzeugte sie –  eine in den Gesichtern der Gäste deutlich sichtbare – Stimmung der Andacht; ein Gefühl von Zuspruch, Toleranz und, ja, Frieden.

Fast „nebenbei“ erwähnte sie, dass sie Schulleiterin der KGS Bad Münder sei. Ihren multikulturellen Hintergrund in den Vordergrund stellend, machte sie das Fest sowie das Motto „KGS ist bunt“ und auch die Auszeichnung als „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ noch ein Stück weit greifbarer, authentischer, lebhafter.

Lebhaft ging es nach den Gottesdiensten in und auf dem Schulgelände zu: es wurde gemeinsam getrommelt, getanzt, gemalt, gesungen, gequatscht, gelacht, gegessen und getrunken. Viele Gäste hielten in der einen Hand verschiedene Köstlichkeiten, in der anderen einen Ölbaumzweig, das Symbol des Friedens, das an alle Anwesenden verteilt wurde.

Es war ein farbenfrohes, multireligiöses und multimusikalisches Fest, bei jeder und jede etwas gelernt hat; vor allem, wie „Frieden geht“.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Anwesenden, allen Beteiligten, allen Vorführenden und Predigern, bei der Sozialraum-AG und vor allem auch bei der Schülerprojektgruppe „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“, die diesen Tag mit viel Fleiß, Organisation und Vorbereitung unter der Leitung von Martina Dahmann und Claudia Sievers auf die Beine gestellt hat. Ebenso danken wir der Schulleitung, die diesem Fest zugestimmt hat sowie unserem Promipaten Martin Rietsch für seine musikalischen Beiträge.

M. Behrends

20160918_111506 20160918_111813 20160918_114214 20160918_123901 20160918_13025720160918_11342220160918_115601

Themen: Allgemein, Elternabend, Förderung, Förderverein, Inklusion, Kooperation, Nachmittagsangebot, Projekte, Schule ohne Rassismus

Kulturelle Vielfalt erleben – Bad Münder zeigt Gesicht

Ein buntes Fest in der KGS Bad Münder am Sonntag, 18. September 2016

Kulturelle Vielfalt auf verschiedenen Wegen erleben:

Essen und Trinken – Fotos und Filme – Tanzen und Trommeln – Schminken und Malen – Erzählen und Diskutieren

Kommt, feiert mit und lasst euch überraschen! Jeder ist willkommen. Eintritt frei!

 

Bühnenprogramm:

  • 10:30 Uhr Shalom – Frieden – Salam Multireligiöse Feier von Juden, Christen und Muslimen
  • 12:00 Uhr Begrüßung: Herzlich Willkommen bei Kulturelle Vielfalt erleben – Bad Münder zeigt Gesichter!
  • 12:15 Uhr Mitmachtanz, KGS Bad Münder
  • 12:30 Uhr Trommelworkshop Drumcircle, Jugendmusikschule Bad Münder
  • 13:10 Uhr HÜTE DICH! Die Kopfbedeckung – nur ein praktischer Gebrauchsgegenstand oder modisches Mittel zur Selbstinszenierung ? Umsonstladen Bad Münder
  • 13:40 Uhr Alevitische Tanzgruppe – Alevitischer Kulturverein Hameln
  • 14:10 Uhr 2schneidig – internationaler Künstler mit großem Engagement zur Integration – singt mitreißende Beats und harmonische Melodien
  • 15:00 Uhr Tänze aus dem Balkan, serbisch orthodoxe Gemeinde Hannover
  • 15:30 Uhr Aufbau und Beleuchtung der bemalten Gläser zum Abschlussbild, Forum Glas mit Schüler/innen der KGS Bad Münder

Die folgenden Vertreter aus Bad Münder und dem Umland können Sie hier auf dem Fest finden:

  • Die Grundschulen Eimbeckhausen, Bakede und Bad Münder
  • Kindergarten Spatzennest
  • Liberale jüdische Gemeinde Hameln
  • Bikonelli
  • Katholische Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist Bad Münder
  • Sportclub Bad Münder
  • Arbeitskreis gegen Ausländerfeindlichkeit
  • Islamische Gemeinschaft der Bosniaken, Hannover
  • KGS Bad Münder
  • Kunstwerkstatt
  • DRK Ortsverband Bad Münder
  • Jugendmusikschule
  • Alevitischer Kulturverein Hameln
  • serbisch orthodoxe Gemeinde Hannover
  • Umsonstladen
  • Die Tafel
  • Bürgerinitiative für Kinder
  • Integrationslotsen Bad Münder
  • Frauenunion
  • Familienbüro der Stadt Bad Münder
  • Flüchtlingssozialarbeit des Landkreis Hameln-Pyrmont
  • Literaturzirkel
  • Arbeitsloseninitiative Bad Münder
  • Jüdische Kultusgemeinde im Landkreis HamelnPyrmont
  • Ev.-luth. Petri-Pauli-Kirchengemeinde Bad Münder
  • Cafe International, Bad Münder
  • Polizeidirektion Göttingen, Beauftragter für Migration und das Polizeikommissariat Bad Münder
  • Zweischneidig, Martin Rietsch

Nutzen Sie die Chance! Fragen Sie! Probieren Sie! Tauschen Sie sich aus! Kommen Sie ins Gespräch! Erleben Sie die Vielfalt hier in Bad Münder!

Themen: Allgemein, Förderung, Inklusion, Kooperation, Projekte, Schule ohne Rassismus

Fachtagung Kinderwelten 2

Einladung für Menschen, die mit kleinen Kindern leben und arbeiten; und auch für Eltern und Grundschullehrkräfte.

Fachtagung Kinderwelten 2 am 9.9.2016 von 13.15 – 18.00 Uhr in der Linsingen Kaserne, 31785 Hameln, Süntelstraße.

 

Vortrag: Ista Institut Berlin, Kinderwelten

Das Ista forscht und berät zu inklusiven Konzepten im frühkindlichen Bereich. Dabei werden Strukturen von Urteilen und Vorurteilen werden aufgezeigt. Ihr Einfluss auf die Entwicklung im Leben von Kinder wird dargestellt und Handlungsansätze zur möglichen Veränderung entwickelt.

Veranstalter: Forum Inklusion im Landkreises Hameln-Pyrmont

Das Forum Inklusion besteht seit 2011. Es bietet Menschen aus vielen Gesellschaftsfeldern die Möglichkeit ihre Stimme für die Inklusion einzusetzen und so Anregungen zur inklusiven Wandlung der Gesellschaft zu geben.

 

Mit freundlichen Grüßen Annette Hergaden und Katja Schütte

Forum Inklusion des Landkreises Hameln-Pyrmont

Arbeitskreis inklusive frühkindliche Bildung

Themen: Allgemein, Förderung, Inklusion, Kooperation

Weltbildungstag und Woche der Bildung in Hameln-Pyrmont

Am 08.09.2016 wird der Weltbildungstag begangen. An vielen Orten der Welt geht es dabei zunächst um den Zugang zu Alphabetisierung und regelmäßiger schulischer Grundbildung. Aber auch für uns gilt das vierte Ziel der 2015 von der UNO beschlossenen „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“. Es lautet : „Inklusive, gleichberechtigte und qualitativ hochwertige Bildung sicherstellen und lebenslanges Lernen für alle fördern“. Es deckt den gesamten Bildungszyklus ab – von der frühkindlichen Bildung bis zum lebenslangen Lernen von Erwachsenen.

In der Bildungsregion Hameln-Pyrmont haben wir uns dazu auf den Weg gemacht, um durch verstärkte Kooperation aller Bildungseinrichtungen die Transparenz und Anschlussfähigkeit von Bildungsangeboten zu erhöhen. Dabei leitet uns ein ganzheitlicher Begriff von Bildung, die alle Lebensphasen betrifft, an vielen Orten organisiert oder auch nebenher stattfindet und die den ganzen Menschen umfasst.

Um diese Vielfältigkeit von Bildung deutlich zu machen, haben wir diverse Bildungsveranstaltungen, die rund um den Weltbildungstag bei uns im Landkreis Hameln-Pyrmont stattfinden, gesammelt und in dem Flyer zur Woche der Bildung zusammengestellt. Wir freuen uns, wenn Sie auch die ein oder andere Veranstaltung wahrnehmen können und bedanken uns bei allen Veranstaltenden für ihr Engagement für gute Bildung.

Gerne nehmen wir auch Hinweise und Anregungen für ähnliche Veranstaltungen z.B. zu einer Woche der Bildung im nächsten Jahr entgegen.

Ulrike Lange-Kabitz Anja Eggers Claus Dieter Kauert Anette Wehrmann
Bildungsbüro Fachstelle

Frühkindliche Bildung

Kreisjugendpflege Kindertagespflege

Pflegekinderdienst

Themen: Allgemein, Förderung, Inklusion, Kooperation, Projekte

Tag des Sehens am 12.11.2015

Traditionell fand auch in diesem Jahr unser „Tag des Sehens“ für den 5. Jahrgang statt.

Dieses Mal hatten wir Besuch von Frau Beckmann und Frau Hensel mit ihrem Blindenhund Gonzo. Die beiden Mitglieder des Blindenverbands Hannover wurden von unseren Schülerinnen und Schülern geradezu mit Fragen gelöchert. Dadurch bekamen die Fünftklässler einen kleinen Eindruck davon, wie man ein Leben mit eingeschränkter Sehkraft führt. Während der Gesprächsrunde zeigten sich unsere Schülerinnen und Schüler stets sehr rücksichtsvoll.

Neben den weiteren Stationen „Blindenschrift“ und „Das Auge“ sollten die Schülerinnen und Schüler einen Hindernisparcours in der Turnhalle bewältigen. Allerdings wurde ihre Sehkraft mit unterschiedlichen Hilfsmitteln eingeschränkt. Somit konnten die Fünftklässler selbst erfahren, wie es ist, nicht alles von der umgebenden Umwelt sehen zu können.

Am Ende des Schultages haben die Schülerinnen und Schüler eine Menge über das Sehen und Nicht-Sehen gelernt, woran sie sich sicher noch lange erinnern werden.

Zwischenablage01 Zwischenablage02 Zwischenablage03

Themen: Allgemein, Biologie, Inklusion, Projekte

Deutsche Sprache, schwere Sprache

Sie sind erst seit kurzem in Deutschland und  möchten schnell die Sprache lernen? Dann kommen Sie am 2. November 2015 um 14:00 Uhr in die KGS Bad Münder. Der Unterricht beginnt am 04. November 2015.

Unterrichtszeiten:

Jeden Montag von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

und

jeden Mittwoch von 9:00 Uhr bis 11:30 Uhr.

Themen: Allgemein, Förderung, Inklusion, Projekte