Neuigkeiten zum Thema „Förderverein

Ein Fest voller Farben – Ein multireligiöses Miteinander mit Musik

Der Projektmonat „Kulturelle Vielfalt entdecken – Bad Münder zeigt Gesicht – “ fand am Sonntag, den 18.09.2016 seinen kulturellen Höhepunkt in einem multireligiösen Fest: Juden, Christen, Muslime und Aleviten lasen aus ihren heiligen Schriften, sangen und beteten gemeinsam unter „einem Dach“ –  im Forum der KGS Bad Münder.

Nachdem die jüdischen Prediger im Anschluss an ihre Gebete ihr Schofar ertönen ließen und mit dessen archaischen Klang den „Urton der Gerechtigkeit“ erzeugten, wurde das christliche Friedensgebet aus Assisi musikalisch mit einem Chor untermalt.

Direkt nach den christlichen Gebeten demonstrierten vier Muslime eine friedensstiftende Zeremonie ihrer Religion; denn im Falle eines Streits unter den versammelten Gläubigen muss dieser erst bereinigt werden, bevor gebetet werden kann, erklärten sie eindrucksvoll anhand dieses Friedensprozederes. Unterstützt wurde die Botschaft durch harmonische, gitarrenähnliche Langhalslaute, die zu den Gebeten der Aleviten für Toleranz, Respekt und Humanismus überleitete.

Und tatsächlich wurde dies nicht nur gepredigt, sondern von den anwesenden multireligiösen Gästen auch gelebt: Während eines jeden Vortrags von einem jeweils „andersartigen“ Glauben hörte das Publikum respektvoll zu.

Der Begriff der „andersartigen Gemeinsamkeit“ wurde im Anschluss von der Gesamtschuldirektorin anschaulich erläutert. Sie machte deutlich, dass der Begriff tatsächlich nur ein scheinbares Paradoxon ist, indem sie verkündete: „Mein Name ist Malihe Cornelia Papastefanou, geborene Peters. Ich bin die Tochter eines Moslems, die Tochter einer Christin und die Ehefrau eines griechisch-orthodoxen Mannes.“ Hiermit erzeugte sie –  eine in den Gesichtern der Gäste deutlich sichtbare – Stimmung der Andacht; ein Gefühl von Zuspruch, Toleranz und, ja, Frieden.

Fast „nebenbei“ erwähnte sie, dass sie Schulleiterin der KGS Bad Münder sei. Ihren multikulturellen Hintergrund in den Vordergrund stellend, machte sie das Fest sowie das Motto „KGS ist bunt“ und auch die Auszeichnung als „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ noch ein Stück weit greifbarer, authentischer, lebhafter.

Lebhaft ging es nach den Gottesdiensten in und auf dem Schulgelände zu: es wurde gemeinsam getrommelt, getanzt, gemalt, gesungen, gequatscht, gelacht, gegessen und getrunken. Viele Gäste hielten in der einen Hand verschiedene Köstlichkeiten, in der anderen einen Ölbaumzweig, das Symbol des Friedens, das an alle Anwesenden verteilt wurde.

Es war ein farbenfrohes, multireligiöses und multimusikalisches Fest, bei jeder und jede etwas gelernt hat; vor allem, wie „Frieden geht“.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Anwesenden, allen Beteiligten, allen Vorführenden und Predigern, bei der Sozialraum-AG und vor allem auch bei der Schülerprojektgruppe „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“, die diesen Tag mit viel Fleiß, Organisation und Vorbereitung unter der Leitung von Martina Dahmann und Claudia Sievers auf die Beine gestellt hat. Ebenso danken wir der Schulleitung, die diesem Fest zugestimmt hat sowie unserem Promipaten Martin Rietsch für seine musikalischen Beiträge.

M. Behrends

20160918_111506 20160918_111813 20160918_114214 20160918_123901 20160918_13025720160918_11342220160918_115601

Themen: Allgemein, Elternabend, Förderung, Förderverein, Inklusion, Kooperation, Nachmittagsangebot, Projekte, Schule ohne Rassismus

Eröffnung des neuen Klettergerüsts „Spaceball“

Spaceball in Schulfarben

Am 09.09. wurde unser Klettergerüst feierlich eingeweiht.

„Ich bin sehr froh, stolz und sehr dankbar über, auf und für unseren neuen Spaceball“, eröffnete der stellvertretende Schulleiter Herr Ceylan die Einweihungsfeier unseres neuen Klettergerüsts und traf mit diesen Worten den Kern des Projekts: für die Finanzierung des Klettergerüst haben sowohl LehrerInnen und SchülerInnen als auch der Förderverein gemeinsam in Form von Projekten wie dem Schulfest und Sponsorenläufen gearbeitet, was durch die tatkräftige Unterstützung von Frau Döring (Volksbank Bad Münder) schließlich realisiert werden konnte.

Stolz zeigten sich auch die Vorsitzenden des Fördervereins Frau Arrand und Herr Westphal sowie die SchülerInnen Leevke Nuß (5i, links), Johannes Fibag (10e, Mitte) und Niklas Reese (10g; rechts), die sich in Form einer Rede bei allen Beteiligten für das neue Klettergerüst bedankten. Über die freundlichen Farben, die ins Schullogo einfließen, und vor allem dessen außergewöhnliche runde Form, die zu entspannenden Bewegungsphasen in den Pausen einlädt, freuen sich die SchülerInnen besonders.

Auf den Spaceball ging es dann tatsächlich nach den feierlichen Reden und eines ist klar: das Gerät motiviert, erfordert Eigenständigkeit und macht Spaß – sodass es nicht nur zu unseren Schulfarben, sondern auch in unser Lernkonzept passt.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch an Frau Borcherding für ihr Förderungsprogramm bezüglich dieses Projekts sowie an Herrn Zeimet und Herrn Koop für die praktische Umsetzung unseres großartigen Klettergerüsts. Schließlich danken wir der gesamten Schulleitung, die das Projekt ins Leben gerufen und bis zum Ende erfolgreich realisiert hat.

M. Behrends

dscf2978 dscf2982 dscf2983 dscf2985 dscf2987 dscf2991 dscf2993

Themen: Allgemein, Förderung, Förderverein, Kooperation, Projekte, Sport

Spendenaktion Schulutensilien

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Freunde der KGS,

wir haben leider auch an unserer Schule einen steten Anstieg von Kinderarmut.

Und so ist die „Spendenaktion Schulutensilien“ inzwischen zu einer unverzichtbaren Einrichtung bzw. Notwendigkeit geworden.

Deshalb erbitten wir weiterhin dringend Ihre Spendenbereitschaft !!!

Benötigt werden: Bleistifte, Buntstifte, Tintenpatronen (blau), Rollerpen, Lineale, Geodreiecke, Schreib- oder Matheblöcke, Hefte, Hefter, Kleber, Radiergummis, Scheren, Tuschkästen (gern auch unvollständig!), Zeichenblöcke, Vokabellernhefte, kurz: alles, was Ihr eigenes Kind auch für die Schule benötigt.

Die Spenden können über Ihre Kinder in der Mensa oder dem Sekretariat abgegeben werden.

Die Lehrkräfte sowie die pädagogischen Mitarbeiterinnen werden diese dann an wirklich Bedürftige kontrolliert weitergeben.

Gerne nehmen wir auch Geldspenden für diesen Zweck an.

Unser Vereinskonto bei der Volksbank Bad Münder:

IBAN: DE32 2549 1744 0042 0107 00

BIC: GENODED1BMU

Verwendungszweck: Spende Schulutensilien

Vielen Dank für Ihre weitere Unterstützung und Mithilfe!

Ihr/Euer Förderverein

Allen neu hinzugekommenen Eltern, Erziehungsberechtigen und Freunden der KGS möchten wir an dieser Stelle kurz den Hintergrund dieser Sammelaktion erklären:

Einigen Kindern, die sowohl im Unterricht als auch in Betreuungs- und Vertretungsstunden ihren Aufgaben nachgehen sollen, fehlt es an elementaren Dingen, die zur Aufgabenbearbeitung notwendig sind (z. B. Bleistift, Schere, Lineal, Buntstifte, Radierer, Block, …). Dieses liegt daran, dass manche Kinder diese unverzichtbaren Schulutensilien mangels finanzieller Möglichkeiten gar nicht besitzen – und nicht, das diese zu Hause vergessen wurden!

Die Lehrkräfte sowie auch die Mitarbeiterinnen des Trainingsraumes würden sich freuen, wenn Sie bei Ihrem nächsten Ein- oder Nachkauf das ein oder andere Teil zusätzlich erwerben und diesen Schülern zur Verfügung stellen könnten. Jedes einzelne Teil hilft. Eventuell haben Sie aber auch noch Utensilien, die unbeachtet in einer Schublade liegen, weil Farbe oder Motiv einfach nicht mehr „in“ sind …

Wir sind registriert bei www.schulengel.de

Schulengel - Einfach. Spenden.

Themen: Förderverein